Altmark Festspiele 2022

Klassiknacht in der Burg - Sommerliche Serenade

25.06.2022 von 20:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Evelin Novak, Sopran * Knobelsdorff-Ensemble der Staatskapelle Berlin mit Petra Schwieger, Violine * Nora Hapca, Violine * Holger Espig, Viola * Nikolaus Popa, Violoncello * Alf Moser, Kontrabass

Werke und Lieder von Khachaturian, Respighi, Berio, Seehafer, Dvorák, Villa-Lobos, Rossini, Puccini, de Falla, Lehár

Schon traditionell finden seit 2014 Konzerte in der Alten Burg, Apenburg statt. Sopranistin Evelin Novak springt für die vorgesehene Sopranistin Narine Yeghiyan ein, die leider kurzfristig erkrankt ist. Evelin Novak ist Ensemblemitglied der Staatsoper unter den Linden Berlin, wo sie zuletzt mit ihren Rollendebuts als Donna Anna in Don Giovanni und Agathe in Der Freischütz große Erfolg bei Publikum und Presse feiern durfte. Gastverträge führen die junge Sängerin, deren Repertoire sich vom Barock bis zur Moderne erstreckt, regelmässig an die Semperoper Dresden, wo sie bisher als Pamina, Marzelline und Najade in der Neuproduktion von Ariadne auf Naxos unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann zu erleben war.

Vorverkaufsinformation

Tickets: 28,00 €

Tickethotline: 03907 - 77 638 80

Ermäßigungen:
Kinder bis 14 Jahre haben in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt. Unter 18 Jahren ist ein U18 Ticket für 10 € erhältlich.
Darüber hinaus gilt eine Ermäßigung von 50% für Schüler, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende (jeweils bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres) und für schwerbehinderte Personen ab GdB 80.

Veranstaltungsort(e)
Alte Burg
38486 Apenburg-Winterfeld OT Apenburg
Cheinitzerstr. 1
Veranstalter
39638 Hansestadt Gardelegen OT Gardelegen
Salzwedeler Torstraße 34

Die Altmark Festspiele sind ein Musikfestival, das seit 2014 unter der Künstlerischen Leitung von Reinhard Seehafer und dem Motto „Kultur an besonderen Orten“ stattfindet. Internationale und nationale Künstler und Orchester treten in Herrenhäusern, Scheunen, Feldsteinkirchen, Rinderställen, Fabrikhallen und Burgruinen auf. Vorwiegend klassische Konzerte werden jährlich von Mai bis September veranstaltet. Die Frühlingskonzertreihe im März und April, die Winterkonzertreihe von Oktober bis Januar sowie das Bildungsprogramm Klangspuren und die Katharinenkonzerte in sozialen Einrichtungen sind weitere wichtige Säulen der Festspiele. Träger ist die Altmark Festspiele gGmbH. Von 2014 bis zu seinem Tode 2016 war der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher Schirmherr. Seit Herbst 2017 ist der Herrenmeister des Johanniterordens Oskar Prinz von Preußen der neue Schirmherr der Altmark Festspiele.


Zurück

Hier findest du uns