Altmark Festspiele 2022

Mitternachtskonzert - Zwischen den Zeiten

08.07.2022 von 22:30 Uhr bis 23:59 Uhr

Thüringer Bach Collegium mit Gernot Süßmuth, Violine * Alexandre Castro-Balbi, Violoncello * Christian Bergmann, Kontrabass * Christian Stötzner, Orgel und Cembalo

Erstmals haben die Altmark Festspiele ein Mitternachtskonzert in einer der beliebtesten und schönsten Kleinstädte Deutschlands im Programm. In der majestätischen St. Stephanskirche musizieren ab 22.30 Uhr Mitglieder des Thüringer Bach Collegiums Werke von Johann Sebastian Bach, seinen Söhnen und Zeitgenossen. Ebenfalls erklingt die Scherer-Orgel aus dem Jahre 1624, die zu den bedeutendsten historischen Orgeln Europas gehört. Es spielt Christian Stötzner, der seit 2002 Kantor und Organist an der Georgenkirche zu Eisenach ist, der Taufkirche Johann Sebastian Bachs. Passend wird die Kirche dezent illuminiert.

Vorverkaufsinformation

Tickets: 35,00 €/25,00 €/13,00 €

Tickets sind auch in der Tourist-Information Tangermünde zzgl. VVK-Gebühr sowie über die Tickethotline der Altmark Festspiele erhältlich!

Tickethotline: 03907 - 77 638 80

Ermäßigungen:
Kinder bis 14 Jahre haben in Begleitung von Erwachsenen freien Eintritt. Unter 18 Jahren ist ein U18 Ticket für 10 € erhältlich.
Darüber hinaus gilt eine Ermäßigung von 50% für Schüler, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende und freiwillig Wehrdienstleistende (jeweils bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres) und für schwerbehinderte Personen ab GdB 80.

Veranstaltungsort(e)
Kirche St. Stephan
39590 Tangermünde OT Tangermünde
Pfarrhof 7
Veranstalter
39638 Hansestadt Gardelegen OT Gardelegen
Salzwedeler Torstraße 34

Die Altmark Festspiele sind ein Musikfestival, das seit 2014 unter der Künstlerischen Leitung von Reinhard Seehafer und dem Motto „Kultur an besonderen Orten“ stattfindet. Internationale und nationale Künstler und Orchester treten in Herrenhäusern, Scheunen, Feldsteinkirchen, Rinderställen, Fabrikhallen und Burgruinen auf. Vorwiegend klassische Konzerte werden jährlich von Mai bis September veranstaltet. Die Frühlingskonzertreihe im März und April, die Winterkonzertreihe von Oktober bis Januar sowie das Bildungsprogramm Klangspuren und die Katharinenkonzerte in sozialen Einrichtungen sind weitere wichtige Säulen der Festspiele. Träger ist die Altmark Festspiele gGmbH. Von 2014 bis zu seinem Tode 2016 war der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher Schirmherr. Seit Herbst 2017 ist der Herrenmeister des Johanniterordens Oskar Prinz von Preußen der neue Schirmherr der Altmark Festspiele.


 ©Jan Kobel ©Jan Kobel
Zurück

Hier findest du uns