"An" - Lesung mit Wolfgang Eschker

24.06.2022 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Akteure

In seinem Gedichtband „An“ erweist Wolfgang Eschker heimlichen Vorbildern und Antipoden seine Reverenz. So wie unter anderem Bertolt Brecht, Gottfried August Bürger, Jürgen Eggebrecht, Gustav Nagel, Brigitte Reimann, Peter Rühmkorf und Theodor Storm. Mit dem Verweis auf Hermann Lenz geht es zum Beispiel um die Erinnerung an Stendal.

Weiterhin liest Wolfgang Eschker aus dem Gedichtbändchen „Rückblicke in die Alte Mark“, das er zu seinem 80. Geburtstag veröffentlichte. Seine „Biografie in Versen“ ist zweigeteilt: Unter dem Titel „In der Altmark“ widmet er sich im ersten Teil seiner Kindheit und Jugend (1941 bis 1959). Im Teil zwei („Von Süden kommend“) geht es um Arbeiten, die zwischen 1990 und 2020 entstanden, inspiriert von den regelmäßigen Besuchen in der Altmark nach der Wiedervereinigung..

Wolfgang Eschker wurde 1941 in Stendal geboren und machte sein Abitur am Winckelmann-Gymnasium. Eschker studierte Slavistik und Deutsche Volkskunde in Göttingen, Wien, Belgrad und Sarajewo. Mehrjährige Aufenthalte für das Goethe-Institut führten ihn nach Frankreich, Jugoslawien und Kroatien. Wolfgang Eschker lebt in Bovenden bei Göttingen.

Preisinformation

Der Eintritt kostet fünf Euro. Kein Vorverkauf, nur Abendkasse.

Veranstaltungsort(e)
Gertraudenhospital
39576 Hansestadt Stendal OT Stendal
Scharnhorststraße 12
Veranstalter
39576 Hansestadt Stendal OT Stendal
Scharnhorststraße 12
Zurück

Hier findest du uns